Auf dieser Seite möchten wir Ihnen sportliche Erfolge aus dem Zuchtbezirk Schleswig-Holstein vorstellen.

Hinweis:
Ich danke allen Fotografen, die mir unbekannterweise ihre Fotos zur Verfügung stellen. Sollten Sie, liebe Unbekannte, mit der Veröffentlichung Ihrer Bilder nicht einverstanden sein, werde ich sie sofort von der Seite löschen. Bitte informieren Sie mich umgehend ! Danke !! 
Dank auch an Imke Eppers, die immer zeitnah die Erfolge unserer Trakehner beim Verband veröffentlicht und bei der ich dann auch mal "klauen" darf. Ganz lieben Dank Imke !


Unsere erfolgreichen Trakehner Reiter halten die Facebookseite "Trakehner Holstein" mit ihren Ergebnissen immer auf dem Laufenden
Schauen Sie rein "Trakehner Holstein"

Juni 2016

Corleone und Marie Charlotte Friese
sind Kreismeister im Springen, Große Tour, und das mitten in Holstein! Das schaffte Züchtertochter Marie Charlotte Friese mit CORLEONE (v. Buddenbrock – Artistic Rock, Z.u.B.: Janett Friese). Der 13jährige Wallach aus Familienzucht holte in Rendsburg Platz 3 in der Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. M** und sicherte seiner Reiterin mit weiteren Platzierungen in M* die Kreismeisterschaft.
                                
Hier das erfolgreiche Gespann 2014 auf dem Bundesturnier Hannover.

Die Drei-Sterne-Siegerin v. Barborovko ( Pol), Maja Kozian-Fleck, war ebenfalls ins Rendsburg unterwegs. Mit ihrem Multitalent Saviola v. Grafenstolz-Abdullah ging sie im Parcours an den Start und platzierte sich im M*/Stil und gewann dann M** (Zeit).

Zwei S-Siege für Sergeant Pepper TSF 
Beim Dressurturnier in Hanerau-Hademarschen zeigt sich der 16jährige SERGEANT PEPPER TSF (v. Exclusiv – Enrico Caruso, Z.: Elisabeth Gilgen, B.: Ursula Scholz) von seiner besten Seite und gewann unter seiner ständigen Reiterin Karin Lührs sowohl den Prix St. Georges (70,438%) als auch die Kür!
In der Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix Kür – wurde Paula de Boer mit dem14jährigen LE ROUGE (v. Pret a Porter – Tycoon, Z.: Geert Brennngmeyer, B.: Renate Weber) Fünfte.

Whizzkid und Schneewalzer für die Bundeschampionate qualifiziert
Der gekörte WHIZZKID (v. Syriano – Uckermärker, Z.: Johannes Mangold, B.: Antoinette Funck) ist sechsjährig das zweite Mal für Warendorf qualifiziert. Er ist wie schon im Vorjahr im Beritt von Nadine Marzahl, die den Rapphengst auch bei den drei Qualifikationsterminen vorstellte: Mit den Wertnoten 8,0 und 8,7 in den GP-L in Luhmühlen und Beedenbostel und mit Platz 3 in der Vielseitigkeit Kl. L im polnischen Jaroszowka.
Im Beritt von Kaddhur Kelkha konnte SCHNEEWALZER (v. Elfado – Michelangelo, Z.u.B.: Annika Tempel) sich für einen Start bei den 5jähirgen Vielseitigkeitspferden in Warendorf empfehlen: in Großenwiehe honorierten die Richter seinen Start in der GP-A*mit der WN 8,6, in Wolgast mit der WN 8,2 und in Beedenbostel gab es in der GP-A** zudem die WN 8,0 und die erforderliche Platzierung in einer Kombinierten Prüfung Kl. A** (Platz 8). Die WN 7,3 in der GP-L in Reesdorf machte die Qualifikation dann perfekt.

Dressurnachwuchs erfolgreich
In Duisburg-Hamborn, mit Sichtung zur DJM erreichte Anna Pramschüfer in der Dressurprüfung Kl. M** mit ihrer FLORENTINE (v. Solero – Giorgio Armani, Z.: Hildegard Schuster, B.: Johann Scherzer) mit 66,912 % Platz 8.
In Schwaiganger/Obb. stellte Katja Schneider in der Dressurprüfung Kl. M** den 8jährigen GET SMART (v. Kaiserkult – Marduc, Z.: Hans-Wilhelm Bunte, B.: Dr. Heide Hingsamer) wurde mit 65,588 % Siebte.

Topfitte Senioren im Großen Viereck 
Ganz besondere Auftritte hatten die Trakehner Wallache DARINO und GAYLORD am ersten Juni-Wochenende in Limburg unter Julia Goßmann. Darino holte Platz 6 in einer S*-Dressur und Platz 2 und 3 in M**, Gaylord war Vierter in M**. Darino (v. Finley M – Vatout, Z.: Manfred Rüter) ist 21 Jahre alt, Gaylord (v. Vivus – Impulsivo xx, Z.: Elmar Ernst) ist 20 Jahre alt und beide Wallache sind seit langen Jahren im Besitz von Reiner Fink.

Silber für Hirtenglanz in Elmshorn 
Der fünf Jahre alte Dunkelfuchs Hirtenglanz von All Inclusive-Lord Luciano hat beim schleswig-holsteinischen Landeschampionat der 5-jährigen Dressurpferde Platz zwei mit der Note 7,6 belegt. Christina Ellendt (Hof Barkholz) pilotierte das Jungtalent durch die Dressurpferdeprüfung Kl. L. Hirtenglanz war der einzige Trakehner in diesem Championat in Elmshorn und stammt aus der Zucht von Veronika von Schöning und dem Besitz von Rainer Kasch.

Erfolge beim CIC*in Hornsmühlen

Hier siegte Julia Mestern in der Abtl. LK 1-3 mit dem Grafenstolz-Sohn  Iwest im Grand Prix und platzierte ihren Sean Connery  v. Connery-Consul auf Pl. 7. In der LK 4/5 wurde Antonia v. Baath mit der 8-jährigen Amerina Sue v. Grafenstolz-Bouquet AA, Z.u.B. Janine Jochem, Neunte.

Mai 2016

16/17. Mai 2016 - Pfingstturnier auf dem Catharinenhof bei Wedel
Das Pfingstturnier in Wedel-Catharinenhof brachte am Tag 1 tolle Trakehner Erfolge: in einer Abteilung des St.Georg Special* siegte Stefanie Hein mit dem 10jährigen ROTHMANN (v. Shavalou – Bartholdy, Z.u.B.: Horst Dieter Jäger) mit 69,715 %. In einer weiteren Abtielung ritt Bart Desender KOSMOPOLIT (v. Latimer – Tenor, Z.: Hartmut Sylla, B.: Sabine M. Anton) mit 66,951% auf Platz 4, gefolgt on Vera Breidenbach und TITAN (v. Biotop – Sir Shostakovich xx, Z. Christine Hauter, B.: Reiterin) mit 66,504 %,
In der Dressurprüfung Kl. S*** - Intermediaire II – wurde Peter Koch mit SEAL (11j. v. Gribaldi – Exclusiv, Z.: Langels GbR, B.: Beate Langels) Fünfter mit 65,921 %.
Und in der Dressurprüfung Kl.M** gab es ein Wiedersehen mit MADDOC (8j. v. Kasimir – Lucito,, Z.: Roger Grün, B.: Birgitta Heidenreich): unter Felix Kneese erreichte der einstige Hengstmarkt-Auktiöner Platz 3 mit 66,146 %.
Tag 2 war ebenso erfolgreich: Vera Breidenbach gewann die Dressurprüfung Kl. S** - Intermediaire I –m it ihrem TITAN 127 (v. Biotop – Sir Shostakovich xx, Z.: Christine Hauter, B: Reiterin) mit 72,061 %.
In der Dressurprüfung Kl.S* Prix St-Georges –Kür war Ragna Mann mit INDIAN QUEEN (v. Ovaro – Glanzlicht Z.: Rainer Kasch, B.: Lillyhof Wacken) Achte. In der Dressur M** ritt Chiara Hübscher ihren 19jähringen DR. DOOLITTLE (v. Nandino xx – Tenor, Z.: Brigitte Schmidt, B.: Reiterin) mit 67,188% auf Platz 7.

Grand Prix Platzierung für Le Rouge
Beim Pfingtsturnier in Wedel erreichte Paula de Boer gestern mit dem einstigen Trakehner Siegerhengst LE ROUGE (v. Pret a Porter – Tycoon, Z.: Geert Brenninkmeyer, B.: Renate Weber) in der Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix de Dressage Platz 3. In zwei Abteilungen der Dressurprüfung Kl. S* gab es jeweils Platzierungen für junge Trakehner Reiterinnen: Platz 6 mit 66,587 % für Ragna Mann und INDIAN QUEEN (v. Ovaro – Glanhzlicht, Z.: Rainer Kasch, B.: Lillyhof, Wacken) und Platz 7 für Chiara Hübscher mit DR. DOOLITTLE (19j. von Nandino xx – Tenor, Z.: Brigitte Schmidt, B.: Reiterin) mit 63,849 %.

Trakehner Erfolge bei den Jersey Fresh International Horse Trials
Am Pfingstwochenende traten etliche Trakehner bei den Jersey Fresh International Horse Trials in den USA in verschiedenen Prüfungen an.
In einer CCI*** Prüfung belegte Jessica Phoenix mit BENTLEY'S BEST (V. Hirtentanz - Eichendorff, Z.: Julia Scheneling, B.: Don Good) einen hervorragenden 3. Platz (49,2 Punkte) unter 40 Startern. 

Jugenddressurfestival am Pfingstwochenende
In Nussloch beim 15. Internationalen Jugend-Dressur-Festival Baden-Württemberg ritt Anna Pramschüfer ihre FLORENTINE (v. Solero – Giorgio Ar,ani, Z.: Hildegard Schuster B: Johann Scherzer) in einer Dressurprüfung Kl. M** mit 67,342 % auf Platz 4.

B
asima qualifiziert für Warendorf!
BASIMA (v. Legretto - Bouquet AA, Z.: Nils Bezold, B.: Maja Kozian-Fleck ) hat das Saisonziel für 2016 heute bereits erreicht und qualifizierte sich unter ihrer Besitzerin mit einem Sieg in der A-Vielseitigkeit in Engersen für das Bundeschampionat der 5jährigen Vielseitigkeitspferde. Der lange fehlerträchtige Springparcours und das besonders für junge Pferde durch einen langen Hügel konditionell anspruchsvolle Gelände würfelte die Liste nach der Dressur nochmal ordentlich durcheinander, so dass Basima sich von einem 6. Platz nach Dressur, nach dem Gelände auf Platz 1 wiederfand. In Reesdorf hatte sie bereits die WN 8,0 in der Geländepferde A und 7,4 in der Geländepferde L errungen und bei ihrem ersten Start in Mechtersen in der GP-A ebenfalls die WN 8,0 erreicht.

Erster Turniersieg für Intarsio
Der beim Hengstmarkt 2015 gekörte Ovaro-Sohn INTARSIO (Zu.B.: Rainer Kasch, Gestüt Heitholm) stieg mit einem Sieg in seine Turnierkarriere ein und entschied in der Reitpferdeprüfung in Kropp (SH) die Abteilung der Dreijährigen für sich.
Die 3-jährige PrA Landlady v. United Nations xx ( ZuB: Marion Essing, Gut Roest) belegte in dieser Prüfung den 3. Platz. 
Der 6-j. Panzerknacker v. Irdenkreis -Gribaldi ( Marion Essing) konnte einen Sieg und eine 3. Platz in der DrsPf.Kl. L für sich verbuchen. 

Hamburg Klein Flottbek - Dressurderby 
In der Qualifikationsprüfung des U25 Dressur Derby des Spring- und Dressur-Derby in Hamburg gibt es gleich zwei Erfolge zu vermelden: auf Platz 2 ritt Caroline Wilm den gekörten ELFADO (v. Kostolany - Roncalli xx, Gestüt Tasdorf/Petra Wilm) mit 69.035 %. Einen guten Platz 6 kann Ragna Mann mit der 10jährigen INDIAN QUEEN (v. Ovaro – Glanzlicht, Z.: Rainer Kasch, B.: Lillyhof Wacken) feiern. Das Paar erreichte vor großer Kulisse 66.754 %.
Das hat es noch nicht gegeben: in zwei der drei Dressur-Touren des Hamburger Dressur- und Spring-Derby gingen heute die Siege an die Trakehner Starter! Im U25 Dressur Derby mit Pferdewechsel siegte Caroline Wilm mit dem gekörten ELFADO (v. Kostolany - Roncalli xx, Gestüt Tasdorf/Petra Wilm) – als beste Reiterin mit 199,816 Punkten- und Elfado, der mit allen drei Reiterinnen großartig kooperierte erwarb sich die Ehre als bestes Pferd der Tour mit 203,131 Punkten!
In der Inter II wurden Anabel Balkenhol und HEUBERGER TSF (v. Imperio – Michelangelo, Z.u.B.: Gestüt Webelsgrund Erdsiek KG) nach dem gestrigen Sieg ihrer heutigen Favoritenrolle gerecht gewannen die Prüfung am heutigen Nachmittag mit 73.579 %! Danke den Reiterinnen für diese strahlenden Vorstellungen!

April 2016

Zwei Siege für Titan
Die NOSPA-DRESSUR-CLASSICS in Behrendorf erwiesen sich abermals als Trakehner Bühne: in der Dressurprüfung Kl. S** - Intermediaire I – war Vera Breidenbach mit ihrem TITAN 127 (v. Biotop – Sir Shostakovich xx, Z.: Christine Hauter, B.: Reiterin) Zweite (69,035%) vor Karin Lührs mit SERGEANT PEPPER TSF (v. Exclusiv – Enrico Caruso, Z.: Elisabeth Gilgen, B.: Ursula Scholz) und punktgleich (beide 68,728 %) Jennifer Weber mit KAROLINGER TSF (v. Latimer – Hohenstein, Z.: Friederike Holst, B.: Reiterin). Di S* gewann Vera Breidenbach mit Titan eben so wie die Inter I-Kür, in der Karin Lührs und Sergeant Pepper TSF Dritte wurden. ROSAFINA WRT (v. Elfengeist – Consul, Z.u.B.: Dr. Thomas Weckerle) und Kirsten Sieber wurden Vierte in der Grand Prix Kür und siegte mit dem 6jährigen Nachwuchspferd aus gleichem Züchterstall, ROSENTRAUM WRT (v. Hofrat – Consul) in der Dressurpferdeprüfung Kl. M (7,4).

November 2015
Es ist viel Zeit ins Land gegangen - unsere Trakehner haben weiterhin sportliche Erfolge gesammelt. Auf Championaten und Bundesschauen haben sie fleißig Schleifen und Siegerkränze gesammelt. Der Trakehner Hengstmarkt hat sie uns präsentiert, unsere sportlichen Talente und auch schon die erfolgreichen Schleifensammler. Jetzt kehrt ein wenig Ruhe ein und der ganz normal Turnieralltag hat uns wieder im Griff. 
Am 07./08.11 war 
Rothmann v. Shavalou a.d. Z. von Dieter Jäger aus Hennstedt mit seiner Reiterin Stefanie Hein in Schenefeld überaus erfolgreich. Dr. Kl. S - 5. Pl. und S Prix St. Georg - 3. Pl. Ganz herzlichen Glückwunsch an Reiterin und Züchter/ Besitzer. Macht weiter so !

Rothmann während der Trakehner Tage in Neumünster

Auf dem Dressurturnier in Großenwiehe erreichte in der S** Intermediaire I / Kür -Finale des Nospa Dressur Championates 
der Biotop - Sohn Titan unter seiner Reiterin Vera Breidenbach-Laffrenzen den 2. Platz 
      
Titan in Neumünster 2015

Juli 2015
Poldi - wie vielseitig Trakehner sein können.
       
Eingetragen als Apoldino, geb. 1994, v. Arrak u.d. Amselglück v. Erlkönig - Fam.d.Arkade 29 Pflaumbaum-Fohlental, kam Poldi 2-jährig zu Franziska Kühne. Seitdem macht er seiner Besitzerin und ihrer 22-jährigen Tochter Caroline sehr viel Freude. Zunächst als Dressurpferd bis zur Klasse S. Danach als Westernpferd in EWU/Rasseoffen Westernturnieren. Aber auch hier hocherfolgreich - davon zeugen die Titel EWU Champion 2013 Western Riding, 2012 Landesmeister Superhorse, 2014 Landesmeister Trail und Western Riding, zusätzlich hat er Leistungsmedaillen Gold, Silber und Bronze in verschiedenen Disziplinen erhalten. Auch Caroline ist mit ihrem "Poldi" sehr erfolgreich auf Westernturnieren. Seine Karriere als Dressurpferd hat der 21-jährige Poldi jedoch auch nicht vergessen. 2015 hat er unter Anna Quint aus Rendsburg seine erste M-Dressur seit vielen Jahren in Eutin mit einer silbernen Schleife beendet ! Wir wünschen dem Arrak-Sohn noch viele aktive Jahre bei seiner "Familie" Kühne.  

Pure Freude - Pr.Stute 2015 in Tasdorf

Züchterin und Besitzerin Marion Essing, Trakehner Gestüt Roest, darf ganz besonders stolz auf ihre Prämienstute Pure Freude v. Shapiro u.d. Auktionsstute Praise Me v. Goldschmidt sein. Mit einer 9,0 hat die junge Prämienstute bereits ihre zweite Reitpferdeprüfung gewonnen! Dem Fotografen Olaf Greisen ganz herzlichen Dank für dieses tolle Foto. 
Bellavista zum Bundeschampionat
Gute Nachrichten aus dem Gestüt Hohenschmark - die 5-jährige Bellavista v. Albarolo xx-Caprimond hat alle Qualifikationen für das Bundeschampionat der Geländepferde erfüllt. Bellavista war im letzten Jahr Teilnehmerin der  "Initiative Vielseitigkeit" und wird jetzt von Elmar Lesch gefördert. Herzlichen Glückwunsch an den Züchter Norbert Timm und das gesamte Team des Gestütes Hohenschmark. Wir drücken die Daumen!

Die Turniersaison ist in vollem Gange - und unsere Trakehner aus SH/HH unglaublich erfolgreich. Hannes Lütt ist mit den Hengsten Elfado und All Inclusive in M- und S-Dressur erfolgreich, Maja Kozian Fleck rockt beim CCI** in Strzegom mit Saviola das Gelände, Barbara Schinowski kann mit Kalani BS Dressurerfolge der M und mit Kasharin BS Erfolge im Springen in M und S über Erfolge aus ihrer Trakehner Zucht berichten. Kaddur Kelkha ist mit der farbenfrohen Hirtentanz-Tochter Ghalina , Z+B Heinrich Bredenkamp, und einem erst 4-jährigen Elfado-Sohn erfolgreich in Geländepferdeprfg. der Kl. A-M unterwegs.
Ganz besonders freut uns, dass Zikade aus dem Gestüt Hohenschmark bei der Weltmeisterschaft der 5-6jährigen Nachwuchsdressurpferde vom 05.-09. August in Verden die deutschen Farben vertreten wird ! Also bitte- alle hinfahren und kräftig mit den Trakehner Fähnchen winken.
Allen anderen erfolgreichen Trakehner Pferden aus dem "schönsten Bundesland" SH-HH gratuliere ich von Herzen. Damit ich Euch auch richtig würdigen kann, schickt mir bitte eine Mail mit Euren Erfolgen. 

Juni 2015

Pr.Hengst Herakles Sieger in M-Dressurpferde
Der 6-jährige Pr.Hengst Herakles v. Gribaldi-Michelangelo hat unter Laura Strowel eine Dressurpferde M gewonnen. Laura Strowel ist Auszubildende bei Dorothee Schneider, also allerbeste Voraussetzungen für den Prämienhengst des Gestütes Hohenschmark. Herzlichen Glückwunsch an das Gestüt und Norbert Timm !
Herakles mit Dorothee Schneider in Münster-Handorf 


Mai 2015

Trakehner Stutenleistungsprüfung auf Gestüt Heitholm
Am 27.Mai fand eine neue Auflage der Trakehner Stutenleistungsprüfung im ZB SH-HH statt. Gestüt Heitholm stellte nicht nur die meisten Stuten sondern auch die Anlage zur Verfügung. Vielen Dank Reiner Kasch! Richter waren Helmut Sievers und Peter Olsson, Fremdreiter Harm David und Antonia Döllner. Insgesamt wurden dort 20 Stuten geprüft, eine davon eine Holsteinerin. Siegerin wurde die 3-j. Pr.St.Halle Berry v. Sidney Bay, vorgestellt von Hannes Lütt. Mit einer 10,0 im Springen überzeugte sie Richter und Publikum, ihre Endnote 8,23.Überhaupt hatten die Trakehner Stuten viel Freude und Können am Sprung. Pr.St.Cima v. Leonidas, vorgestellt von Tanja Kuhn, überzeugte mit einer 9,5 und die Occacio-Töchter Donaupoesie und Marnie, beide im Besitz von Jan Murmann, Hamburg mit jeweils einer 9. Herzlichen Glückwunsch den erfolgreichen Ausstellern und Reitern. Ein ganz großes Dankeschön an Antonia Döllner, die nicht nur die gesamte Prüfungsvorbereitung getroffen hat sondern auch die ausgefallene Fremdreiterin ersetzte.  
            

Mille Grazie Siegerin der Stutenleistungsprüfung in Schliekau
Mit hervorragenden Einzelnoten und der Endnote 8,13 konnte Mille Grazie die Stutenleistungsprüfung in Schliekau bei Helmar Bescht für sich entscheiden ! Nun ist sie bei ihrer Reiterin Helen Langehahnenberg, die sie schonend auf ihre sportliche Zukunft vorbereitet. Glückwünsche der Züchterin Dr. Bettina Bieschewski und den neuen Besitzern, Fam. Eisner sowie der Reiterin !
Reservesiegerin Tanzmelodie gewinnt Stutenleistungsprüfung in Lürschau
Mit einer Rittigkeit von 9,0 und einem Interieur von 9,5 - beste Voraussetzungen für die Endnote 8,56 ! Herzlichen Glückwunsch an Züchter / Besitzer Hessische Hausstiftung Panker !
Toller Erfolg bei der Vielseitigkeit in Everswinkel
Amerina Sue mit ihrer Reiterin Antonia von Baath errangen den 5. Platz beim CIC* und den 4. Platz beim Preis der Besten ! Da hat sich der Förderlehrgang in Warendorf doch gelohnt, Ganz herzliche Glückwünsche an die Reiterin Antonia und die glückliche Züchterin Janine Jochem.
Zikade - Qualifikation zum Bundeschampionat
Sie will es nochmals wissen - mit einem Sieg in Böblingen hat Zikade erneut den Einzug in Bundeschampionat Warendorf geschafft ! Wir gratulieren dem Trakehner Gestüt Hohenschmark und sind jetzt schon sehr gespannt. 

April 2015

Trakehner Jugend im Vielseitigkeitspark
Hans-Peter Scheuneman setzte auch in diesem Jahr seine erfolgreiche Arbeit mit den jungen Reitern im Max-Habel-Park fort. Jörg Wischnewski war mit seinen Trakehnern und seiner Nichte ebenfalls dabei, er berichtet uns von dem herrlichen Tag im Gelände.
13 Reiterinnen mit ihren überwiegend Trakehner Pferden, 4 - 11-jährig, erklärten vor Beginn der ersten Unterrichtseinheit ihre Ziele. Von "Ich möchte mein Pferd im Gelände sicher unter Kontrolle bekommen" bis " ich möchte am Ende der Saison 1*-Prfg. reiten können" . In theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten wurden die Teilnehmer individuell auf ihre Aufgaben vorbereitet. Am Ende gab es strahlende Gesichter und entspannte zufriedene Pferde. HP Scheunemann war mit Reitern und Trakehnern sehr zufrieden und freut sich auf weitere Vielseitigkeitstage. Hans Werner Paul hat die Worte wohl vernommen und spätestens im nächsten Jahr sehen wir uns wieder. Vielleicht sind dann auch mal ein paar Jungens dabei..
       

Dressurerfolge in Hamburg-Rissen und Zierow
Die Reiterin des Jahres im Kreis Steinburg macht ihrer Auszeichnung alle Ehre ! Ragna Mann hat mit der 9jährigen Ovaro-Tochter Pr.St. Indian Queen aus der Zucht von Rainer Kasch, Heitholm, ihre Erfolgsserie fortgeführt.
Zweiter Platz in M** und ein achter Platz in S*. Ganz herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!
In Zierow ist Indian Queens Vater Ovaro unter seiner Reiterin Inga Schmaser als 4. im Prix St. Georg erfolgreich. Erfolgreiche Trakehner Väter und ebenso erfolgreicher Nachwuchs. So soll es sein.
Dressurturnier Behrendorf

Der 11./12. April war den Dressurreitern in Behrendorf vorbehalten. Beim Lesen der Ergebnislisten könnte man ( fast ) davon ausgehen, dass nur Trakehner - und natürlich vorwiegend aus unserem Zuchtbezirk - unterwegs waren. Auf die Gefahr, dass ich ein Ergebnis übersehen habe, stelle die Bilanz dieses Turniers aus Trakehner Sicht einmal vor:
M**
3. Shapiro v. In Petto -Biotop - gekört - B. Marion Essing, Reiter: Markus Waterhues
6. Praise Me v. Goldschmidt-Tuareg, B. Marion Essing, Reiter: Vanessa Kempkes
Grand Prix
4. Rosafina WRT v. Elfengeist-Consul, B. Dr. Thomas Weckerle, Reiterin: Kirsten Sieber
6. Le Rouge v. Pret a Porter -Tycoon -gekört- B. Renate Weber, Reiterin: Paula de Boer
Kür
3. Rosafina WRT v. Elfengeist-Consul, B. Dr. Thomas Weckerle, Reiterin: Kirsten Sieber
Intermediaire I
Siegerin : Karin Lührs m. Petit Pompidou v.Latimer-Hohenstein, B. Silvia König
5. Titan v. Biotop-Sir Shostakovitch xx, Reiterin u. Besitzerin: Vera Breidenbach-Laffrenzen
Dressurprüfung Kl. S*
Siegerin: Vera Breidenbach-Laffrenzen mit Titan v. Biotop-Sir Shostakovitch xx
2. Petit Pompidou v. Latimer-Hohenstein, B. Silvia König, Reiterin: Karin Lührs
6. Shapiro v. In Petto -Biotop - gekört - B. Marion Essing, Reiter: Markus Waterhues
7. Karolinger TSF v. Latimer-Hohenstein - gekört - Besitz und Reiterin: Jenny Weber
Inter I Kür
Siegerin : Karin Lührs m. Petit Pompidou v.Latimer-Hohenstein, B. Silvia König
4. Titan v. Biotop-Sir Shostakovitch xx, Reiterin u. Besitzerin: Vera Breidenbach-Laffrenzen

Vielseitigkeit L Bad Segeberg
Die Vielseitigkeit L in Bad Segeberg war ebenfalls mit "unseren" Trakehnern super besetzt!
Vielseitigkeit L
Siegerin Annkathrin Rabe mit ihrem 9-jährigen Maybach v. Zigeunerheld xx - Pret a Porter
6. Abt Junioren/Junge Reiter : Amerina Sue v. Grafenstolz-Bouquet AA, B: Janine Jochem Reiterin: Antonia v. Bath
11. Abt. LK 4/5 : Monsieur Schnabel v. Grafenstolz-Heraldik xx, Besitz und Reiterin: Malin Hansen-Hotopp
12. Abt. LK 4/5 : Inster Schelly v. Kasparow-M-Looshan xx,B.Heide Schellerter, Reiterin: Anna Sindahl
12. Abt. LK 1-3 : Hippo´s Orneta v. Biotop-Telets77, B. und Reiterin Christin Schulz

Tangstedt 
Maja Kozian - Fleck war zum Saisonauftakt mit ihrer 5- jährigen Kamée v. Summertime - Shavalou erfolgreich in der Springpferde A** unterwegs - das Video dürfen wir gerne veröffentlichen.Kamée mit Maja Kozian-Fleck in Tangstedt. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf neue Erfolgsmeldungen !
Kamée ist im letzten Jahr als 4-jährige in Tasdorf eingetragen worden und war im Freispringcup hochplatziert.
 

Amerina Sue v. Grafenstolz und ihre Reiterin Antonia von Baath waren zum Förderlehrgang in Warendorf eingeladen und haben dort für die Trakehner in Schleswig-Holstein ein tolles Bild hinterlassen. Züchterin und Besitzerin Janine Jochem war dabei und hat dieses tolle Foto gemacht. Glückwunsch!


Der Springlehrgang mit Harm Sievers in Tasdorf am 02. und 04. April hat sogar renommierte DressurreiterInnen wie Ulrike Hatzl zum Stangenakrobaten werden lassen. Gut besucht und bestens gelaunt haben die Reiter den Lehrgang bei Harm genossen, der mit gewohntem Charme und Wissen auf die einzelnen Teilnehmer einging. Ein Erfolgsmodell, das wir gerne im nächsten Jahr wieder stattfinden lassen. Also Harm, ganz lieben Dank und halt Dir schon mal den Termin frei...
       

März 2015

Am 07. und 08. März fand auf dem Hof Moholz bei Antonia Döllner ein Dressurlehrgang mit Kornelia Kindermann statt. Die Teilnehmer waren vom Unterricht begeistert und fühlen sich gestärkt für die kommenden Turniersaison. Danke an Antonia Döllner und Conny Kindermann !

Januar 2015

Ragna Mann - Sportlerin des Jahres 2014
Titelbild in der Norddeutschen Rundschau
Die Leser der Norddeutschen Rundschau haben die erfolgreiche Reiterin zur Sportlerin des Jahres 2014 im Kreis Steinburg gewählt! Wir gratulieren Ragna Mann, ihrer Trakehner Pr.St. Indian Queen v. Ovaro-Glanzlicht und dem Züchter Rainer Kasch, Gestüt Heitholm.

Oktober 2014:

Überragender Erfolg für das Gestüt Hohenschmark !


Zikade v. Singolo u. d. Zauberflöte v. Tambour ( Foto: Beate Langels) - Siegerin des Bundeschampionates Warendorf !
Mit ihrer Reiterin Dorothee Schneider setzte sich die vierjährige Zikade mit Höchstnoten an die Spitze der Konkurrenz auf dem Bundeschampionat 
in Warendorf. Im Jahr zuvor hatte Zikade ihre Stutenleistungsprüfung auf dem Gestüt Schiele mit hervorragenden Noten gewonnen.
Ein Grund mehr die Championesse auf dem Trakehner Hengstmarkt Neumünster in zur "Trakehnerin des Jahres " zu küren.
Die Freude bei Züchter und Besitzer Norbert Timm und der Reiterin Dorothee Schneider ist groß !

September 2014:

Saskia Spitz Kreismeisterin !

Mit ihrem 10-jährigen Indian Dream v. Hoftänzer – Ivernel hat Saskia Spitz am 07.09. die Dressur - Kreismeisterschaft des Kreises Eutin in Ostholstein gewonnen.
Das Finale  - L – Trense – hat Saskia mit 7,6 für sich entschieden, in der Prf. L – Kandare  hat sie mit 7,6 den 2. Platz belegt. Ganz herzlichen Glückwunsch, Saskia !

Saskia Spitz mit Indian Dream
Saskia Spitz mit Indian Dream


Juli 2014:

VGH Trakehner Bundesturnier 2014 in Hannover

In Hannover waren die Holsteiner los…. Zumindest entstand dieser Eindruck bei Championats- und Siegerehrungen auf dem BuTu2014 – getoppt wurde dieser Eindruck nur noch von dem tollen Ergebnis der Fohlenauktion. Gleich drei Fohlen aus S-H/HH waren am Start und äußerst erfolgreich. Der Championatssieger von Hohenschmark Eldino v. Easton-Benz wurde für 14.000 € verkauft, Portofino v. Singolo - Herzruf, ebenfalls erfolgreich beim Championat fand für 15.000€ einen neuen Besitzer und Chiceria v. Herakles – Perechlest vom Gestüt Hohenschmark wurde für 11.00€ zugeschlagen ! Ganz herzlichen Glückwunsch an die Verkäufer und Käufer dieser hervorragenden Fohlen.
Die sportliche Qualität der holsteinisch-hamburgischen Trakehner bewies sich über alle drei Tage auf den verschiedenen Plätzen des Turniergeländes am Jagdstall. Die Aufzählung ist lang und sicherlich habe ich auch einige erfolgreiche Reiter und Trakehner auf den Ergebnislisten übersehen, aber ich hoffe, Sie verzeihen mir…

Zunächst die Erfolge bei den Championaten:

3jährige Stuten – und Wallache
Championess:
Pr.St. Inclusive v. All Inclusiv-King Arthur, Z+B. Petra Wilm Gestüt Tasdorf, Tasdorf,R: Hannes Lütt
3.Platz:
Pr.St. Lady Madonna v. Shapiro-Gribaldi, Z+B. Marion Essing, Gestüt Roest, Kappeln, R: Vanessa Kempkes

Inclusive Madonna
Inclusive Lady, Madonna


4jährige Hengste
Champion:
Guardian v Imperio-Consul, B: Marion Essing, Gestüt Roest,Kappeln, R: Hauke Hillrichs
- Reservesieger der Körung 2012
Guardian war auch mit zwei Fohlen auf der Fohlenauktion vertreten, dabei wurde Estella v. Guardian-Trocadero mit 20.000 € das teuerste Fohlen-
Reservechampion:
Prämienhengst 2012 Amourano v. Connery-Lagunas xx, B. Renate Weber, HH R: Julia von Tagen

Guardian Guardian
Guardian


4jährige Stuten und Wallache
Championess
Pr.St. Zikade v. Singolo-Tambour, Z+B: Norbert Timm, Gestüt Hohenschmark, R: Dorothee Schneider
Reservechampion
Rock my life v.Donaudichter-Hofrat, B: Alexander Rühmkorf R: Kornelia Kindermann

Zikade Zikade
Zikade v. Singolo x Tambour Zikade v. Singolo x Tambour


--- ERGEBNISSE DRESSUR: ---

Kl. S** Intermediaire I – Kür
Sieger
Sergeant Pepper v. Exclusiv-Enrico Caruso B. Ursula Scholz R: Karin Lührs

Karin Lührs Karin Lührs
Karin Lührs


Kl.S ** Intermediaire I
Sieger
Sergeant Pepper v. Exclusiv-Enrico Caruso B. Ursula Scholz R: Karin Lührs
2.Platz
Le Rouge v. Pret à Porter-Tycoon, Bes. Renate Weber, HH R: Paula de Boer

Kl. S* - Prix St. Georges-
2. Platz
Le Rouge v. Pret à Porter –Tycoon, Bes. Renate Weber, HH . R: Paula de Boer
3. Platz:
Sergeant Pepper v. Exclusiv-Enrico Caruso B.Ursula Scholz R: Karin Lührs

Kl.M**
Sieger
Trak.Hengst Elfado v. Kostolany-Roncalli xx, B.Petra Wilm, Gestüt Tasdorf, R: Caroline Wilm

Elfado
Elfado


Kl. M*
3. Platz
Trak. Hengst Shapiro v.In Petto-Biotop, B. Marion Essing, Gestüt Roest, R: Markus Waterhues
5. Platz
Redecker v. Kasparow-Couleur-Fürst, B. Renate Weber, HH, R: Wieger de Boer
6.Platz
Rothmann v. Shavalou-Bartholdy,B.Horst Dieter Jäger,Hennstedt R: Stefanie Hein

Kl. L ** -Kandare-
2. Platz
Kronprinz v. Hibiskus-Tuareg, B.Alexia Scholtz, R: Alexia Scholtz
5.Platz
Tamina v. Hofrat-Polarpunkt, B.Joana Graf R: Joana Graf

Dressurreiterprf. Kl. L
2.Platz
Saviola v. Grafenstolz-Abdullah B+R: Maja Kozian-Fleck, Neumünster

--- ERGEBNISSE SPRINGEN ---

Springprüfung Kl. S
2.Platz
Minzlady v. Heops-Sixtus, B: Petra Wilm, Gestüt Tasdorf R: Philip Koch

Minzlady Minzlady
Minzlady


Springprüfung Kl. M** mit Siegerrunde
4. Platz
Minzlady v. Heops-Sixtus, B: Petra Wilm, Gestüt Tasdorf R: Philip Koch

Springprüfung Kl. M *
2.Platz
Minzlady v. Heops-Sixtus, B: Petra Wilm, Gestüt Tasdorf R: Philip Koch

- Die drei vorgenannten Prüfungen dominierte in überragender Manier an allen Tagen der
Trakehner Hengst Hirtentanz v. Axis, ein „Altschleswigholsteiner“, der seine neue Heimat
dem Gestüt Kretschmer gefunden hat. Herzlichen Glückwunsch zu diesem furiosen
Comeback von Hirtentanz !

Hirtentanz Hirtentanz
Hirtentanz


Punktespringprüfung Kl. M*
2.Platz
Saviola v. Grafenstolz-Abdullah, R+B: Maja Kozian- Fleck, Neumünster

Saviola
Saviola


Springpferdeprüfung Kl. M*
2.Platz
Fabelfee v. Insterburg-Maizauber, B: Marion Essing, Gestüt Roest, R:Birgit Marquardsen
4.Platz
Donauperle v. Hermes D´Authieux-Herzzauber, B: Johann Timmermann R: Jan Ph. Schultz

Donauperle Donauperle
Donauperle


Springpferdeprüfung Kl. M*
2.Platz
Fabelfee v. Insterburg-Maizauber, B: Marion Essing, Gestüt Roest, R:Birgit Marquardsen

Fabelfee
Fabelfee


Zwei-Phasen-Springprüfung Kl.L
2.Platz
Fabelfee v. Insterburg-Maizauber, B: Marion Essing, Gestüt Roest, R:Birgit Marquardsen

Stilspringprüfung Kl. A
2.Platz
Jäger v. K2-Fabian, B. Imke Eppers R. Anna Eppers

Weitere Prüfungen
Geländepferdeprüfung Kl. L
4. Platz – Ghalina v. Hirtentanz-Master ox, B: Heinrich Bredenkamp R: Kaddur Kelkha

Vielseitigkeitsprüfung Kl. A
3. Platz – Princess Pandera v. Distelzar-Rastenburg, B. Angela Dregger R. Falk Stankus

Eignung Kl. A für Reitpferde
4.Platz – Get the Beat v. Freudenfest-Alter Fritz B: Andrea v. Zitzewitz R: Alexa Bendfeldt

Reitpferdeprfg. 3 j. Stuten + Wallache
1. Platz – Inclusive v. All Inclusive-King Arthur, B: Petra Wilm, Gestüt Tasdorf, R: Hannes Lütt
4. Platz – Lady Madonna v. Shapiro-Gribaldi, B: Marion Essing, Gestüt Roest, R: Vanessa Kempkes

Mannschaftswettbewerbe
In der Dressur war Schleswig-Holstein / Hamburg mit zwei Mannschaften vertreten
Mannschaft I (Shapiro Markus Waterhues, Irdenkreis Sven Schäfer, Kaspian Hannes Lütt)
mußte sich Rheinland I, Rheinland II und Westfalen beugen.

Unmittelbar danach platzierte sich die Mannschaft II
mit Eternity Beke Kütenbrink, Goldener Herbst Renate Weber, Islamorada Madeleine Waldmann und Alonso de Ercilla Alexa Bendfeldt

Die Mannschaft Springen war etwas dürftig besetzt, so zählte das Streichergebnis mit in die Mannschaftswertung, was dann zum 4. Platz führt.
Fabelfee Birgit Marquardsen, Ibbi Sin Tom Müller, Corleone Marie Charlotte Friese

Unser Fazit – die Mannschaften müssen noch ein wenig üben, da bieten sich dann im Winter und im zeitigen Frühjahr Lehrgänge an, die vom Zuchtbezirk Schleswig-Holstein /hamburg regelmäßig angeboten werden.

Mannschaftsehrung

Mannschaftsehrungen

Für alle, die ich hier entweder unterschlagen oder nicht richtig aufgeführt habe, nicht böse sein- es gilt der alte Spruch „ Wer nichts tut, macht keine Fehler, wer viel tut, macht gelegentlich Fehler“
In diesem Sinne wünsche ich allen unseren Trakehner Reitern und ihren vierbeinigen Sportkamerade eine erfolgreiche restliche Saison und bitte nicht vergessen, Erfolge verbuche ich immer gerne auf unserer Zuchtbezirkswebsite www.trakehner-holstein.de

Fotos vom BuTu Hannover findet ihr unter www.hof-achtern-kamp.de
Sigrun Wiecha


APRIL 2014:

Lehrstunden mit dem Ex-Bundestrainer - Lehrgang des Trakehner Verbandes und des PSFV Süsel

„Ausbildung im Geländereiten“ mit Reitmeister Martin Plewa am 19. April 2014 in Süsel

„A great day out“ - den bot der Fortbildungstag mit Reitmeister und Ex-Bundestrainer der deutschen Vielseitigkeitsreiter, Martin Plewa, am Karsamstag, 19. April 2014, im Reiterpark Max-Habel in Süsel. Plewa gab Tipps für die Ausbildung im Geländereiten für Ausbilder, Trainer, Richter, Geländeparcourschefs, die Persönlichen Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und alle am Geländereiten Interessierten - und das waren mehr als 40 Personen. Der ehemalige Bundestrainer überzeugte besonders mit seinem Plädoyer für die richtige Basisarbeit, Besonnenheit, Geduld und fortwährende Vertrauensarbeit für Geländepferde und -reiter. „Das Pferd muss in jedem Moment an den Hilfen sein - dabei spielen die Zügelhilfen die geringste Rolle“, erläuterte er bei seiner Arbeit mit jungen Pferden und mit einigen Pferden auf Niveau der Klasse A. „ Sie dürfen als Reiter nie Druck machen, ein Geländepferd muss lernen, freiwillig zum Sprung zu ziehen und vertrauensvoll zu springen, nur so erhalten Sie die Grundlagen für sicheres Geländereiten“, so einer seiner Grundsätze, die er zunächst anhand einer Gruppe junger Pferde in der vorbereitenden Arbeit und an kleinen Gewöhnungssprüngen demonstrierte.

Eingebettet war die PM Tagung in einen Lehrgang der Trakehner Initiative „Jugend in den Vielseitigkeitssattel“ mit Renate Steiner und mehr als 20 Reiter/innen, und so durften zwei der fünf Lehrgangsgruppen mit Trakehner Pferden im Rahmen der praktischen Demonstration eine Unterrichtseinheit mit Martin Plewa genießen - der vor Jahren selbst mit der Trakehner Hengst-Legende Habicht international erfolgreich war. Beeindruckend war die Ruhe und Selbstverständlichkeit, mit der die Reiter individuelle Zielsetzungen der Übungseinheit erarbeiten konnten. Es ging nicht darum, zu zeigen, was sie alles schon konnten, sondern wie ein neuer Lernschritt, ob der erste Wasserdurchritt oder das Überwinden eine respektablen „Coffin“ auf L-Niveau, für Pferd und Reiter erfolgreich vollzogen werden kann. Im Anschluss gab der Internationale Vielseitigkeits-Richter und Parcourschef Erläuterungen zum Aufbau, Anforderungen, Hindernistypen und Befestigungen verschiedener Geländehindernisse.

Für die Initiative „Trakehner Jugend in den Vielseitigkeitssattel“ des Trakehner Verbandes hatte die bayerische Ausbilderin Renate Steiner an drei Tagen des Osterwochenendes Lehrgangstage angeboten und war allein in Süsel vom Morgen bis zum frühen Abend im Einsatz. Auch Renate Steiner beschritt mit jeder Gruppe den bewährten Weg „vom Leichten zum Schweren“ und schaffte es, alle Reiterinnen und Pferde mit deutlichen Lernerfolgen nach Hause zu entlassen. Stufen, Wasser, befestigte Gräben ... für fast alle Paare gab es hier und dort eine kleine Premiere zu feiern - und auch die Zuschauer und Begleiter ließen sich von der offensichtlichen Freude der Pferde an der Geländearbeit anstecken.

Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen und Diskussionsmöglichkeiten endete die Veranstaltung, die vom Trakehner Verband und PSFV Süsel, unterstützt durch die PMs Region SH sowie den Pferdesportverband Schleswig-Holstein durchgeführt wurde.

Imke Eppers
(Text und Fotos)

Ausbildung im Geländereiten mit Reitmeister Martin Plewa
Reitmeister Martin Plewa und Ausbilderin Renate Steiner gaben in Süsel mit einer Gruppe Trakehner Reiterinnen Anleitung zur Ausbildung im Geländereiten.


Ausbildung im Geländereiten mit Reitmeister Martin Plewa
Ein kleiner Schritt für alte Hasen, ein großer für junge Pferde: Wassergewöhnung steht für alle jungen Geländepferde auf dem Stundenplan.


APRIL 2014:

Springlehrgang bei Harm Sievers

Der Frühjahrsspringlehrgang des Zuchtbezirks hat schon Tradition, und wenn ein so renommierter Ausbilder wie Harm Sievers seine Halle für die Trakehner Springpferde öffnet, ist immer mit vollem Haus zu rechnen - so auch in diesem Frühjahr am 4. und 6. April.

Vier Gruppen mit je vier Pferden hatte Dirk Trepkau als Sportbeauftragter für das Springen nach Alter und Leistungsstand der Pferde zusammengestellt, von der Remonte bis gut Kl. L. Selbst im Springreiterland haben nicht alle Reiter im Winter die Möglichkeit, qualifizierten Springunterricht zu nehmen, umso erfreulicher war dieser Kick-Off für die Saison! Individuelles Parcourstraining brachte die Paare in den beiden Übungseinheiten allesamt einen Schritt nach vorn und nun hofft der Zuchtbezirk auf mindestens eine fitte Mannschaft für das Trakehner Bundesturnier im Juli.

Ganz herzlichen Dank an Dirk Trepkau und Harm Sievers für diese Trainingsmöglichkeit!

Imke Eppers

Springlehrgang bei Harm Sievers
Springlehrgang bei Harm Sievers


Springlehrgang bei Harm Sievers
Springlehrgang bei Harm Sievers


 APRIL 2014:

Trakehner Dressurlehrgänge im Lande

In den Monaten Februar und März waren die Trakehner Dressurreiter ganz besonders fleißig. Angeboten waren vier Dressurlehrgänge im Zuchtbezirk Schleswig – Holstein.

Dressur-Lehrgang mit Falk Rosenbauer auf Gestüt Katarinental vom 22.-23.03.

Begonnen hat der Reigen auf dem Gestüt Katarinental bei Andrea v. Zitzewit., sie hatte den renommierten Dressurreiter und -Ausbilder Falk Rosenbauer zu sich gebeten. 10 Teilnehmer mit Trakehner Pferden haben die Chance genutzt, sich auf die kommende Saison vorzubereiten. Die Hausherrin wars zufrieden – ihr Kommetar auf Facebook:
Viele Zuschauer....
.........fröhliche Menschen...
...............tolle Pferde..............
...................der Meister voll in seinem Element.......
.........................schreit nach Wiederholung....!!!!!?
Vielen Dank liebe Andrea für die Vorbereitung und die herrlichen Tage auf Deiner Anlage !


Dressurlehrgang auf Gestüt Katarinental
Dressurlehrgang mit Falk Rosenbauer auf Gestüt Katarinental, Foto: Andrea von Zitzewitz


 

Dressur-Lehrgang mit Markus Waterhues auf Gestüt Roest vom 8.-9.03.

Der nächste Lehrgang mit einem nicht minder renommierten Trainer – Markus Waterhues – auf der Anlage des Gestütes Roest mit den Gastgebern Fam. Essing mit ebenso fleißigen und begabten Reitern mit ihren Trakehner Pferden. Die Gastgeberin – Frau Essing – hat ihren Lehrgang mit den Worten :
Bei sonnigem Wetter haben wir heute gut gelaunte Reiterinnen und Reiter auf Trakehner Pferden in Dressurlektionen der Klassen L-S gesehen!
Vielen Dank an Markus Waterhues, der sich wunderbar auf jedes Paar einzustellen vermochte!
kommentiert.
Auch Ihnen ganz herzlichen Dank für das Wochenende auf Ihrem Gestüt.

Dressurlehrgang mit Falk Rosenbauer auf Gestüt Roest
Dressurlehrgang mit Falk Rosenbauer auf Gestüt Roest

Dressurlehrgang mit Falk Rosenbauer auf Gestüt Roest
Dressurlehrgang mit Falk Rosenbauer auf Gestüt Roest,
Fotos: Marion Essing und Kristina Mäder


 

Dressur-Lehrgang auf Gestüt Schiele vom 29.-30.03.

Weiter ging es auf dem Hof der Familie Schiele mit Katja Schiele. Selbst erfolgreiche Dressurreiterin und Ausbilderin hat sie ein ganz besonderes Händchen für Trakehner. Werden doch schon seit vielen Jahren Trakehner Pferde auf diesem Hof gezüchtet.
Katja ist dem Trakehner Verband und dem Zuchtbezirk Schleswig-Holstein/ Hamburg ganz besonders verbunden, so fiel dann auch ihr Kommentar bei Facebook aus :

Herzlichen Dank nochmal an alle Teilnehmer des Trakehner Dressurlehrgangs am Wochenende 29./30.03.2014. Es hat viel Spaß gemacht und wir würden uns freuen, nächstes Jahr wieder den Trakehner Verband fördernd unterstützen zu können.

Auch Dir, liebe Katja, herzlichen Dank für Deine Mühe !

Dressurlehrgang auf Gestüt Schiele
Dressur-Lehrgang auf Gestüt Schiele, Foto: Julia Gebhardt


 

Zuletzt versammelten sich die Trakehner Reiter auf dem Hof Moholz bei Antonia Döllner zu dem abschließenden Lehrgang .
Auch hier war der Zeitplan vollgepackt – 12 ReiterInnen mit ihren Trakehner Pferden hatten sich auf dem Hof der Pferdewirtschaftsmeisterin eingefunden, um sich für den Saisonstart fit zu machen.
Unterrichtet wurden sie von Antonia, die selbst als Reiterin, Ausbilderin und Trakehner Züchterin sehr erfolgreich ist.
Liebe Antonia, auch wenn Du selbst keinen Kommentar im Internet abgegeben und Fotos gepostet hast, die Begeisterung Deiner Reiter ist auch so laut geworden. Danke für Deinen engagierten Unterricht !

An dieser Stelle möchte der Trakehner Zuchtbezirk Schleswig-Holstein / Hamburg allen ganz herzlich für ihre Mühe, ihre Bereitschaft uns und unsere Trakehner Reiter zu unterstützen, ihre Zeit und ihre Gastfreundschaft, die Zuschauer, Reiter und Pferde genießen durften, danken !
Ohne Ihre tätige Mithilfe hätte es unser Trakehner Pferd noch schwerer – danke nochmals !

Sigrun Wiecha


APRIL 2014:

Die Saison ist eröffnet

Der erste Lehrgang der Trakehner Jungzüchter aus dem Zuchtbezirk Schleswig Holstein/ Hamburg fand am 22.03. bei strahlendem Sonnenschein auf dem Gestüt Schiele in Sieversdorf statt. Schon früh zeigte sich, dass nicht nur die Einladung von Katja Schiele-Jenai und ihrem Team als besonders großzügig sondern auch hoch professionell umgesetzt wurde.
Schon im Dezember wurden die Weichen für den Lehrgang gestellt, kein geringerer als Dr. Thomas Nissen, Zuchtleiter des Holsteiner Verbandes und somit ein ausgewiesener Experte in der Beurteilung vom Freispringen, stellte sein Wissen den Jungzüchtern zur Verfügung. Um ein möglichst vielseitiges Lot an Pferden für den Lehrgang gewinnen zu können, wurden außerdem noch die möglichen Teilnehmer des Freispringcups am 1. Mai im Rahmen der Stuteneintragung auf dem Gestüt Tasdorf eingeladen. Den jungen Pferden wurde so die Möglichkeit gegeben sich nicht nur den wachsamen Augen der 30 Anwesenden Jungzüchtern vom Trakehner, aber auch Holsteiner Verband zu stellen, sondern auch Erfahrungen in fremden Hallen und vor Publikum zu sammeln.

Insgesamt nutzten 18 Pferde diese Chance und traten vor vollen Rängen der Reithalle des Gestütes gegeneinander.Zum Dank für ihren Aufwand bekam jeder Teilnehmer eine Futterprobe sowie eine Flasche Sekt durch das Team des Gestütes Schiele überreicht. Zusätzlich ermöglichte das Mercedes Autohaus Doose in Lütjenburg die Prämierung der Besten bei den jungen sowie den älteren Pferden mit einer Paradedecke. Diese Ehre wurde bei den älteren Pferden dem sechsjährigen Holsteiner Cararcas ( Cassini I – Barinello) aus dem Besitz von Hans vom Meerheimb zu Teil, dessen Qualitäten am Sprung Herr Dr. Nissen und die Jungzüchterjury sehr überzeugten und mit einer 9,00 dotiert wurden. Bei den jüngeren Pferden überzeugte die dreijährige Trakehnerstute Basina von Legretto aus der Ballerina XXVII von Bouquet AA – Maifeuer aus dem Besitz von Maja Kozian-Fleck. Sie wurde 2011 auf der Stuten- und Fohlenauktion in Neumünster noch unter dem Namen Ballantina von dem Gestüt Dreikronen vorgestellt. Auch ihr Sprung wusste die Jungzüchtern und Herrn Dr. Nissen zu beeindrucken und mit hervorragend 8,0 Punkten honoriert. Aber auch die anderen teilnehmenden Pferde wussten zu überzeugen, was von Herrn Dr. Nissen noch einmal betont wurde.

Auch wenn nicht jeder der ca. 90 Zuschauer die beinahe 3 Stunden andauernde Beurteilung der Trakehner und Holsteiner Jungzüchter im Ganzen bewundert hat, war das große Interesse am Trakehner Pferd und dem Freispringen sehr erfreulich und sicher auch hier wieder der versierten Planung und gezielten Werbung unserer Gastgeber zu verdanken.

Alles in alles war es ein fabelhafter Tag auf dem Gestüt Schiele, der hervorragend Durchdacht und durchgeführt wurde. Dies ist besonders dem Team um Katja Schiele zu verdanken unser Dank gilt ebenso Herrn Dr. Nissen, der sein Fachwissen mit der zukünftigen Züchtergeneration teilte. Vielen Dank dafür!

(Text: Frederike Schöpfer, Fotos Julia Gebhardt und Marie Ordloff)

Freispringlehrgang bei Dr. Thomas Nissen
Freispring-Lehrgang bei Dr. Thomas Nissen


Freispringlehrgang bei Dr. Thomas Nissen
Freispring-Lehrgang bei Dr. Thomas Nissen


 APRIL 2014:

Geländelehrgang mit Marina Köhncke

Am 22. März fand in Groß Parin bei Bad Schwartau der diesjährige Gelände-Trainingstag des Zuchtbezirks statt. Organisatorin Christin Bendfeldt war es gelungen, Olympiareiterin Marina Köhncke, Badendorf, als Ausbilderin zu gewinnen und so durften sich fast 20 Reiter/innen und Pferde über eine hochklassige Übungseinheit im bestens präparierten Pariner Geländepark des Höppner Hofes freuen: Hügeliges Gelände mit Blick auf die sieben Lübecker Türme, Hindernisse von Kl. E bis Kl. L und die neben aller Fachkompetenz unglaublich nette und positive Art von Marina Köhncke taten das ihrige für die gute Stimmung unter Reitern, Pferden und Fußgängern.

Die Pferde waren trotz des frühen Termins gut in Schuss, der milde Winter hatte die Reiter nicht wie in den Vorjahren langen in die Halle verbannen können, so dass Marina mit den Gruppen an speziellen Einzelkomplexen ebenso arbeiten konnte wie an kleine Linienführungen.

Danke für einen schönen Geländetag an Tini Bendfeldt und an Marina Köhncke!

Imke Eppers


Gelände-Lehrgang bei Olympiareiterin Marina Köhnke
Gelände-Lehrgang bei Olympiareiterin Marina Köhnke

Gelände-Lehrgang bei Olympiareiterin Marina Köhnke

Gelände-Lehrgang bei Olympiareiterin Marina Köhnke


 

APRIL 2014:

Ulrike Hatzl und Florentine v. Solero

Ulrike mit ihrem „ Tinchen" – eine Erfolgsgeschichte, die sie gerne selbst erzählen möchte. „Tinchen“ ist Florentine v. Solero – Giorgio Armani aus der Zucht der Familie Trepkau in Langniendorf. Der gekörte „Freischütz“ ist übrigens ein Vollbruder zu Florentine. Aber jetzt lassen wir Ulrike selbst zu Wort kommen :

Florentine und meine Erfolgsstory

Kennt Ihr den Moment, wenn man mit seinem Pferd verschmilzt, man eins ist und alles um sich ausblendet, alles wie von allein funktioniert? Wir Sportler nennen das „Flow“.
Erst letztes Wochenende in der St. Georg Kür beim Berufsreiterchampionat Nord durfte ich mit meiner „Tinchen“ solch einen „Flow“ erleben.
Wir schweben leichtfüßig elegant durch die Bahn und es gibt für den Moment nur Tinchen, die Musik und mich. Bis zum Gruß und dem Erklingen des Applaus.
Heraus kamen 72 % und ein zweiter Platz.

Doch alles hat einen Anfang und so begann unsere Geschichte erstmal gar nicht so vielversprechend.

Tinchen kam fünfjährig zu mir. Dirk Trepkau fragte bei Karin Lührs nach einem geeigneten Ausbilder für seine recht kleine Trakehnerstute. Zu dem Zeitpunkt trainierte ich (und ich bin nur 1,58 m groß) bereits seit zwei Jahren bei Karin mit meinem „Nanu“ und wir waren bereits erfolgreich bis Kl. S*. So wurde ich empfohlen und auserwählt.
Tinchen war das erste Pferd, das ich für längere Zeit in Ausbildung behalten sollte. Mit großer Freude über das entgegengebrachte Vertrauen machte ich mich an die Ausbildung.

Aber ohjee, alles war so gefährlich und so aufregend…. In unserer ersten Dressurpferde-A sind wir fast die ganze Aufgabe rückwärts geritten. Bei der Zweiten und Dritten noch mit sehr viel Spannung, doch dann entschied Tinchen sich, mir doch ihr Vertrauen zu schenken und schon gab es die erste Schleife.
Es folgten Weitere, aber ab und zu war wieder etwas so gefährlich oder aufregend.

Mit diversen Trainingseinheiten, abwechslungsreichen Ausritten, entspannten Spaziergängen und der weiteren Ausbildung war sie sechsjährig bereits Dressurpferde M, M** platziert und M* siegreich. Siebenjährig gewann sie M ** und was S* platziert.
In diesem Jahr haben wir bereits – Tinchen ist jetzt neunjährig – fünf S* Platzierungen und zwei vordere Intermediaire I S** Platzierungen. Mittlerweile atmet sie immer einmal im Viereck tief durch und geht dann konzentriert und entspannt an die bevorstehende Aufgabe heran.
Dank Dirk und Isabell Trepkau, die uns Zeit gaben und uns in jeder Hinsicht unterstützten, dank der Trainingseinheiten bei Karin Lührs, den Lehrgängen bei Johann Riegler und den vom Trakehner Förderverein gesponserten Lehrgängen bei Johnny Hilberath, konnten Tinchen und ich zu einem selbstbewussten und immer beständigeren Paar reifen.

Tinchen ist sehr fleißig und ehrgeizig. Sie relaxed auf der Wiese oder im Paddock mit ihrem besten Freund Nanu, aber am allerliebsten hat sie es, am Kopf gestreichelt zu werden … und das bitte stundenlang !

Ulrike Hatzl

Florentine v. Solero

Florentine v. Solero, Foto: Stephan Bischoff


MÄRZ 2014:

Unser Team beim Freispringwettbewerb in Oldenburg:
Trakehner 1: Katharina Wessel, Jasmin Gundelach, Sophie Oldenburger, Clarissa Szulesynskich, Paul Meisner und Raffaele Lucano erreichte eine Endnote von 7,8.
Trakehner2: Jörn Bail, Theresa Käsmann, Ann-Christin Ramcke, Victoria Keunecke, Antonia Leske und Gabriel Lucano erreichten sogar eine 8,0.
Zudem konnte Paul Meisner die Theorie für sich entscheiden.
Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung!
Vielen Dank an den Oldenbuerger Verband fü die gelungene Ausrichtung des Wettbewerbes und herzlichen Glückwunsch an die Sieger und platzierten Jungzüchter aus den Pferdezuchtverbänden Oldenburg, Westfalen, Brandenburg, Hannover, Holstein und Bayern!

Jungzüchter 2013 beim Freispringwettbewerb in Oldenburg
Trakehner Jungzüchter, Foto: Jörn Bail


SPORT 2013


JUNI 2013:

Kreismeisterschaft Bad Segeberg

Auf der Kreismeisterschaft in Bad Segeberg 2013 sicherte sich Alexia Scholz den begehrten Titel!

Kreismeister Bad Segeberg 2013
Dressur / Mittlere Tour.
1. Wertung RL2 mit 7,7 / 2. Platz
2. Wertung L5 mit 7,3 / 1. Platz

Kronprinz achtjähriger Trakehner von Hibiskus aus der Krönung von Tuareg.
Herzlichen Glückwunsch !


Alexia Scholz mit Kronprinz
Alexia Scholz mit Kronprinz


APRIL 2013:

Jungzüchterwettbewerb Nordpferd 2013 in Neumünster

Es ist fast schon eine Tradition, dass im Rahmen der Nordpferd in Neumünster am 27.04. 2013 auch ein Jungzüchterwettbewerb ausgeschrieben wird, dieses Jahr unter der Schirmherrschaft der Trakehner. Die besondere Trakehner Note hatten sich Rike Teegen und Renate Stahnke schon im Vorfeld überlegt, denn statt der üblichen Wettkampfdisziplinen – Mustern, Beurteilen und einem Theorie Fragebogen- war es Aufgabe der Jungzüchter ein Pferd im „Holländischen Modell“ freilaufend zu zeigen und das Pferd einer anderen Mannschaft zu kommentieren.
Dieser Herausforderung stellte sich das Jungzüchterteam aus Pinneberg. Ann-Christin Ramcke, Victoria Keuneke, Janin Brode und Maximilian Heidorn unter der Regie von Frederike Schröpfer vertraten mit der neunjährigen Distelstern von Summertime aus dem Besitz von Marie-Eve Ordolff die Trakehner Farben . Ihre Präsentation vor den Richtern , Frau Claudia Clausnitzer vom Pferdestammbuch Schleswig-Holstein und Herrn Albrecht Warnecke vom Trakehner Verband, brachten ihnen einen knappen zweiten Rang hinter dem Team des Holsteiner Verbandes ein.

Besonders die Junzüchter sind auf die Bereitstellung von Pferden und Anlagen für Training und Wettkämpfe angewiesen und daher gilt unser besondere Dank der Familie Holst, Lienau , Keuneke und Heidorn sowie Marie-Eve Ordloff für ihre Unterstützung.

Friederike Schröpfer

Die Jungzüchter auf der Nordpferd 2013
Jungzüchter Nordpferd 2013


 

MÄRZ 2013:

Wir stellen vor: Trakehner-Fuchswallach "Better next Time" von Joachim Rath, der den sportlichen Halbblüter 2008 auf dem Hengstmarkt ersteigerte und seitdem sportlich förderte.

Erfolge:
2008     Auf dem Trakehner Hengstmarkt Katalog Nr. 3 (Blomberg) ersteigert
2012     Erfolgreichstes 6-jähriges Trakehner-Dressurpferd aus Schleswig-Holstein
"Better next time" v. Lauries Crusador xx - Hohenstein
Züchter:       Björn Mieschel, Niedersachsen
Besitzer:    Joachim Rath, Reher
Reiter:        Nicole Büttner, Reher
Erfolge 2012     15 Starts davon 14 x plaziert:
6 x 1. L- Trense und Kandarre
5 x 2.         "                "
1 x 3.                          "
1 x 4.                          "
1 x 2. A-Dressur Landesmeisterschaft Bad Segeberg Mannschaft

Better next time

Better next time