Die Fohlenbewertungssaison endet offiziell mit dem Fohlenchampionat auf dem Trakehner Gestüt Heitholm ! Bewegungstarke Fohlen in wunderbarem Trakehner Typ in sportlichem Erscheinungsbild  - das ist der abschließende Eindruck der Fohlensaison 2018 im Zuchtbezirk Schleswig-Holstein/Hamburg. Die Züchter haben die angebotene Vielfalt der Trakehner Hengste genutzt - ganz vorne stehen der sportlich schon sehr erfolgreiche Bundeschampionatsqualifikant Undercover und Rhenium, der letztjährige Champion der 3-jährigen Trakehner Hengste mit seinem ersten Jahrgang, Dressurspezialisten wie der Schwarzgold, Helium, Freiherr vom Stein sowie der Vater der beiden letztgenannten,Millenium.Aber auch Springpferdevererber wie Heops, Adorator, Hirtentanz und Camaro prägen diesen Fohlenjahrgang. Nicht zu vergessen Vollblüter wie Mulligan xx oder der Angloaraber Nathan de la Tour. Wie breit und gut die Trakehner Zucht aufgestellt ist, sieht man an den Fohlen - unabhängig von der "Spezialisierung" der Väter glänzen sie durch hohe Bewegungsqualität und Trakehner Typ.

Als Siegerin der Stutfohlen wurde eine Tochter des Ovaro a.d. Herbstfee v. Schiffon aus der Zucht von Rainer Kasch, Trakehner Gestüt Heitholm. Rainer ließ es sich nicht nehmen, Herbstfee selbst auf dem Siegerring an die Hand zu nehmen, die ausgezeichnete Tochter des Ovaro ging derweil eigene Wege....

Reservesiegerin wurde eine Schwarzgold-Tochter aus der Unesca v. Sixtus von der Zuchtgemeinschaft Thönsen in Rantzau. Unesca ist auch die Mutter des erfolgreichen Undercover und des im letzten Jahr gekörten United Affair. Auf die weitere Entwicklung sind wir gespannt !



Schwarzgold-Tochter aus der Unesca
Eine ganz besonders wertvolle Stute der Trakehner Zucht, die berühmte Zikade v. Singolo, ist mit einem Sir Sansibar-Fohlen aus Drittplatzierte vertreten. Dank des Fortschrittes in der Zucht musste sie nicht selbst antreten, sondern eine Leihstute hat dieses wunderschöne Stutfohlen ausgetragen.

Züchter dieser gangstarken Sir Sansibar - Tochter ist Norbert Timm, Fahrdorf

Bestes Stutfohlen mit springbewährter Abstammung

Aus der Zucht von Katharina Splieth aus Jersbek das Stf. v. Heops a.d. Beeten Moje v. Cavallierie xx - Donaumonarch. Die Züchterin hat schon im letzten Jahr mit einem Sohn von Lichtblick ebenfalls das Fohlen mit springbetonter Abstammung gestellt.
Bei den Hengsten ging es ebenso qualitätsvoll weiter. Obwohl es den Anschein hat, dass in diesem Jahr weniger Hengste als Stuten im Zuchtbezirk geboren sind, waren die Herren zahlreich vertreten.
An der Spitze steht ein Sohn des Rhenium, im letzten Jahr Bundeschampion der Trakehner Zucht und in diesem Jahr Vater zahlreicher qualitätvoller Fohlen. Die Züchterin ist auch Besitzerin des Rhenium - hier mit Ildika v. Hohenstein und dem Spitzenhengst v. Rhenium


Als einer der Jüngsten an diesem Tage musste er auf der Ehrenrunde der großen Hitze Tribut zollen.
Reservesieger wurde ein Millenium-Sohn aus der Winterlady v. Ovaro, Züchter Rainer Kasch, Trakehner Gestüt Heitholm

Ein ganz besonderer Hingucker platzierte sich an 3. Stelle ein Helium Sohn a.d. Krokant v. Elvis, Zucht Johannes Christiansen, Föhr. Kenner wissen jetzt was kommt - ein ganz besonders gezeichneter Trakehner

Dieser Schecke wird auch auf der Trakehner Auktion während des Hengstmarktes in Neumünster käuflich zu erwerben sein !

Johannes Christiansen - in Trakehner Kreisen nur "Hannemann" genannt - ist glücklich über diesen gescheckten Helium-Sohn.
Es gab dann gleich zwei vierte Plätze - trotz getrenntem Richten mit Zuchtleiter Lars Gehrmann, Stephan Blanken aus Hannover und Hans-Joachim Ahsbahs aus Holstein, zwei gleiche Ergebnisse hinzubekommen, das ist schon ein Kunststück !
Der Fairmont Hill Sohn aus der bewährten Kielia v. Herzruf aus der Zucht von Anette Kleinfeld, Selent

- übrigens sein zweiter Vorname ist Kasper -
und ein Sohn des schon weit in der Dressur geförderten Shapiro a.d. Praise Me v. Goldschmidt, Zucht Marion Essing, Gut Roest

teilten sich den vierten Platz.
Das beste Hengstfohlen mit Springgenen ist ein Fohlen v. Hirtentanz und der Minzlady v. Heops. Minzlady, von Philipp Koch erfolgreich bis Kl. S geritten. Züchter ist K.P. Gaedeke aus Wotersen.

Insgesamt eine runde Veranstaltung, die bei den zahlreichen Zuschauern großen Gefallen fand. Herzlichen Dank an das Gestüt Heitholm, die den Zuchtbezirk in schon gewohnter Manier hervorragend unterstützt haben und alle Helfer und Delegierten, die eine solche Veranstaltung überhaupt erst möglich machen.



Am 05. September findet auf der Anlage des Gestütes Hohenschmark erneut eine Stutenleistungsprüfung statt - unser Zuchtbezirk und Frau Ahn freuen sich über zahlreiche Nennungen. Ausschreibung und Nennung findet Ihr hier. Im letzten Jahr hat sich die Stute Inessa IT Girl bei der SLP auf Gestüt Hohenschmark ganz besonders wohlgefühlt.

Liebe Züchter,

hiermit laden wir Sie sehr herzlich ein zu unserem Schleswig-Holstein-Tag:

Am Freitag, den 22. Juni findet bei uns in Schleswig-Holstein/Hamburg der erste Fohleneintragungstermin bei Familie Bunte in 24582 Hoffeld, An de Straat 1, statt. Ab 15 Uhr werden die Fohlen im Beisein unseres Zuchtleiters Lars Gehrmann bewertet, besprochen und eingetragen.
Dieser Termin ist gleichzeitig der Auswahltermin für die Fohlenauktion anl. des Bundesturnieres in Hannover am 7. Juli.

Am Abend findet im Hotel Seeblick in der Dorfstr. 18 in 24582 Mühbrook um 19 Uhr die diesjährige
Roadshow des Trakehner Verbandes statt.
Das Thema lautet:
" Wie verkaufe ich mein Pferd optimal über das Internet?"

Die Profis von ehorses erklären, wie´s funktioniert.
- Wie müssen Foto und Video aussehen?
- Was muss die Beschreibung zum Pferd unbedingt beinhalten?
- Welchen Preis nenne ich?

Dieses kostenfreie Angebot richtet sich exclusiv an Trakehner Züchter!

Das Hotel ist darauf eingerichtet, Interessierte schon früher zu empfangen und mit einem guten Essen zu verwöhnen.

Nutzen Sie die Gelegenheit, die ersten Fohlen zu sehen, sich miteinander auszutauschen und Ideen zu sammeln, wie Sie Ihr Pferd gut verkaufen können.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Zuchtbezirk Schleswig-Holstein/Hamburg

FoBe2018 Panker KaiserWilhelm Herzruf 006 SW
Der erste Fohlenbewertungstermin ist schon fast wieder vergessen - folgte doch das Trakehner Bundesturnier in Hannover ! Unsere Reiter aus Schleswig-Holstein/ Hamburg waren wirklich gut.
Ich werde später davon berichten und Ihnen die schönsten Fotos zeigen. Besonders haben wir uns über die Mannschaftserfolge gefreut - gerade im Springen hat niemand daran geglaubt, weil doch der berühmte "Dritte Mann" fehlte.... aber eine Leihgabe aus dem Zuchtbezirk Nordrhein Westfalen hat diesen Notstand behoben und siehe - wir wurden Reservesieger !

Isabell Meyer mit Shining Sox, Christin Bendtfeldt mit Herbstsommer und Katharina Lüninghöner mit Jean Jardin
Doch jetzt geht es weiter mit den Fohlen - wir waren bereits am
Freitag, 13. Juli auf Hof Achtern Kamp, bei Fam. Lehnert in Quickborn und Fam. Timmermann in Schenefeld,
Sonnabend, 14. Juli auf Gestüt Panker - dort durften wir den 70. Jahrestag der Trakehner Zucht auf Gut Panker feiern - und zum guten Ende tolle Fohlen auf der Eu-Besamungstation
Gerard Geling zu erleben und ein fröhliches Fest unter der Eiche bei Gerard zu feiern !

Für den Bundesvorstand - H.W. Bunte, Donatus Landgraf von Hessen und Zuchtleiter Lars Gehrmann -
Sonntag, 15.Juli waren wir bei Antonia Döllner auf Hof Moholz und am
Montag, 16. Juli auf der Insel Föhr bei den Schecken.
Mittwoch, 18. Juli geht es weiter zur Insel Sylt auf das Gut Söl´ring und
Freitag, 20. Juli nach Rondeshagen auf das berühmte Gestüt der Familie von Lingelsheim.
Sonntag, 22. Juli sind wir auf Hof Heitholm, zunächst um
10.00 h zur Fohlenbewertung und ab
13.00 h zum Fohlenchampionat !
Wir freuen uns über viele Zuschauer und auch besonders viele qualitätsvolle Fohlen, die für dieses Ereignis von der Bewertungskommission ausgesucht wurden !
Fotos gibt es natürlich auch, in diesem Jahr wurde unsere Fohlenreise auch mit der Videokamera begleitet. Wenn Sie an Fotos oder einem Video interessiert sind,
melden Sie sich bitte per Email 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Ich stelle dann auch den Kontakt zu Anja Heinrich, die hinter der Videokamera stand, her.





Foto:Trakehner Verband
­ Die bundesweite Trakehner Roadshow startet im Juni in die zweite Runde, in diesem Sommer mit dem Thema „Online Pferdevermarktung“.

(Neumünster) Das Internet ist der Marktplatz des 21. Jahrhunderts. Das gilt auch für den Verkauf von Pferden – stärker als je zuvor und mit steigender Tendenz! Professionell aufbereitetes Foto- und Videomaterial, mit informativem Text in einer Online-Anzeige kombiniert, ist heute die Visitenkarte, um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu wecken. Dabei gilt es, inmitten einer Vielzahl von Offerten einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen – und das vor dem ersten persönlichen Kontakt mit dem Interessenten.

Der Trakehner Verband möchte seine Züchter bei der effektiven Nutzung dieser Vermarktungswege unterstützen und konnte für die „Trakehner Roadshow 2018“ die Experten für Onlinevermarktung von Ehorses gewinnen. Exklusiv zunächst an vier Standorten bundesweit geben die Profis von Ehorses wertvolle Vermarktungstipps für die Trakehner Züchter: Wie sollte ansprechendes Foto- und Videomaterial aussehen, was muss die Beschreibung des Pferdes unbedingt enthalten, wie gestalte ich Preisangaben? Vorgestellt werden Beispiele erfolgreicher Inserate sowie Auswertungen zum Kundenverhalten. Neben den Experten von Ehorses wird Neel-Heinrich Schoof, stellvertretender Zuchtleiter des Trakehner Verbandes, vor Ort sein, um von seinen Erfahrungen in der Online-Pferdevermarktung zu berichten. In diesem Zusammenhang wird er zudem neue Vermarktungsperspektiven aufzeigen und die aktuelle Nachfragesituation beim Trakehner Verband analysieren.

Die Trakehner Roadshow hatte 2017 mit bundesweiten Vortrags- und Diskussionsabenden zur Zuchtpraxis ihre Premiere und fand gleichermaßen große wie positive Resonanz. Die Veranstaltungen 2018 sind für die Teilnehmer wieder kostenfrei und Gäste sind herzlich willkommen.

Zum Auftakt sind vier Termine für die Trakehner Roadshow 2018 geplant:

13. Juni – 19 Uhr: Hotel – Restaurant Leicht, Hauptstraße 2, 97318 Biebelried

22. Juni – 19 Uhr: Hotel Seeblick Engel, Dorfstraße 18, 24582 Mühbrook

9. August – 19 Uhr: Johannisberger Akademie, Johannisberg 1, 53578 Windhagen (Bitte Anmeldung bei den Zuchtbezirksvorsitzenden)

24. August – 19 Uhr: Hauptgestüt Graditz, Gestütsstraße 54-56, 04860 Torgau OT Graditz

Informationen zur Trakehner Roadshow finden Sie unter www.trakehner-verband.de