Einladung zur Mitgliederversammlung
Schon ist 2018 fast zu Ende - der Rückblick auf das abgelaufene Zuchtjahr und Ausblick auf das Jahr 2019 steht am

DONNERSTAG, 24. JANUAR UM 19.00 Uhr, IN DER HOLSTENHALLE

bevor. Wir freuen uns auf viele Züchter, Mitglieder, Reiter und Freunde, die mit uns in die Planung des neuen Jahres starten wollen. Es ist wie jedes Jahr - es gibt viel zu tun und plötzlich ist wieder Weihnachten ! In diesem Sinne wünschen wir - die Delegierten und Ersatzdelegierten des Zuchtbezirkes Schleswig-Holstein / Hamburg - Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit !


Dieses Mal hat Andreas Ostholt die Vielseitigkeitssichtung der Trakehner Turniergesellschaft in Luhmühlen durchgeführt. Dem Ruf des ausgezeichneten Trainers sind viele Trakehner Reiter gefolgt - 6 Gruppen zu je 4 Pferden. Und Andreas Ostholt hat sich mit Könnerschaft und Geduld jedem Pferd und seinem Reiter gewidmet - eine sportliche Leistung, denn die letzte Gruppe startete fast im Dunkeln. Zur besten Mittagszeit war unsere "Landeschefin" Antonia Döllner mit ihrem Höhenflug am Start, in der ersten Gruppe war schon Supreme, die beste Springstute der Stuteneintragung 2017 in Tasdorf.

Das Wasser war ordentlich tief, aber für die Hirtentanz-Tochter kein Problem. Fast im Dunkeln verlief der Start von Daybreaker, ebenfalls einem Hirtentanz-Nachkommen.

Reiterin und Pferd haben für nötigen hellen Momente gesorgt, sodass die Kamera die Beiden auch gefunden hat.
Unerschütterlich - egal ob dunkel oder Regen - die Zuschauer aus Holstein

Übrigens - ein Teil der Küchencrew aus Neumünster !
Weitere Fotos gibts bei mir www.hof-achtern-kamp.de

 


Trakehner Hengstmarkt in Neumünster - nun schon zum 56. Mal ! Aber ohne Helfer aus Schleswig-Holstein und dem übrigen Trakehner Land ? Nicht auszudenken - deswegen gilt der ganz besondere Applaus unseren Mitstreitern, die sich Jahr für Jahr darum bemühen, dass es in der Holstenhalle heißen kann ".... der Trakehner Siegerhengst 2018 ist Kattenau". 

Ein ganz besonderer Hengst, dieser Honoré du Soir- Perechlest Sohn. Mit unverkennbarem Trakehner Charme nimmt er die Herzen der Betrachter für sich ein - übrigens auch das der Züchterin der Mutter Kiss me Kate v. Perechlest-Stradivari

Aus dem Zuchtbezirk Schleswig-Holstein stammt der Reservesieger Instagram v. Schwarzgold u.d. Impatie v. Vivus. Gezogen bei Familie Bustorff, die über Jahrzehnte mit viel Empathie und Kenntnis den schmalen Stutenstamm der Irene pflegt. Instagram war schon 2016 ein Star auf der Fohlenauktion des Bundesturniers in Hannover, wohlerkannt von Adrian Gasser, der seiner Trakehner Zucht in Schleswig-Holstein auf dem Gut Schönweide eine Heimat gegeben hat.

Der Züchter Jörg Bustorff freut sich sichtlich über den Erfolg des gangstarken Prämienhengstes

Zwar in Schweden beheimatet, aber in Schleswig-Holstein zu Hause
Ristretto v. Zonyx ox u.d. Roulette v. Summertime.

Er hat nicht nur den bis Grand Prix erfolgreichen Zonyx zum Vater, die mütterliche Großmutter Renaissance Fleur v. Tuareg macht diesen Hengst so besonders. Renaissance Fleur TSF, unvergessen unter Monica Theodorescu, hat nach ihrem schweren Unfall durch die aufopfernde Pflege der Züchterfamilie v. Lingelsheim noch einige qualitätvolle Fohlen bekommen können, darunter auch Roulette v. Summertime, die Mutter des Ristretto. 

Ebenfalls aus dem nördlichen Europa, doch uns Schleswig-Holsteinern im Herzen nah ... aus Dänemark angereist ist
Preussen Party v. Ivanhoe - Connery. Zucht: Kaj Olesen, Errindlev/DK

Einen Companion braucht jeder - das sagte sich auch Susanne Schilling, Hamburg, als sie den Kaiser Wilhelm - Sohn aus ihrer Stute Chelsey v. Perechlest , züchtete. Und es hat geklappt !

Der Züchter des Jahres - Rainer Kasch vom Gestüt Heitholm - hat natürlich auch in diesem besonderen Jahr einen gekörten Hengst - Ironic v. Ovaro-Glanzlicht

Diese Ehrung entlockt auch einem eher nüchternen Schleswig-Holsteiner ein strahlendes Lächeln! Hier mit der Siegerstute SH 2018 Inscription v. Ovaro.

Stellvertretend für die Fohlen, die unseren Zuchtbezirk so erfolgreich vertreten haben
Ildiko aus der Zucht von Renate Weber

Und zu guter Letzt - der Sportstarvererber aus dem Norden, ohne den in den letzten Jahren in der Trakehner Zucht nichts läuft

Hirtentanz - auch verkleidet immer eine sichere Bank für seinen Reiter !


Züchter des Jahres 2018 - Rainer Kasch aus Melsdorf ! Da verneigt sich auch der Zuchtleiter.


Der Trakehner Verband gibt bekannt :
Im Rahmen des Trakehner Hengstmarktes, der in diesem Jahr von 18. bis 21. Oktober veranstaltet wird, wird traditionell der „Trakehner Züchter des Jahres“ ausgezeichnet. In diesem Jahr wird
Rainer Kasch vom Hof Heitholm aus Melsdorf bei Kiel diese Ehre zu teil. Der Züchter hat besonders 2018 wahrlich Großes geleistet und stellt darüber hinaus bereits seit Jahrzehnten seine Trakehner Kenntnis mit der Zucht qualitätsvoller Pferde unter Beweis.
Rainer Kasch ist seit 1997 Mitglied im Trakehner Verband und aktuell Züchter von 25 eingetragenen Stuten. Acht von ihnen sind Staatsprämien- und Prämienstuten, weitere zwölf tragen den Prämientitel. 2018 gelang ihm eine außergewöhnliche züchterische Leistung: Er stellte bei der zentralen Trakehner Stuteneintragung in Schülp mit Inscription und Ironie die Sieger- und Reservesiegerstute. Vater der beiden ist Elitehengst Ovaro v. Hohenstein, der außerdem Vater der gekörten Hengste Intarsio, Iceman und Windsor ist, für die Rainer Kasch ebenfalls züchterisch verantwortlich zeichnet. Darüber hinaus ist er Züchter von 37 erfolgreichen Trakehner Sportpferden, in diesem Jahr sammelten vor allem Indian Queen und Windsor Erfolge in der schweren Dressur-Klasse. Eine beeindruckende züchterische Bilanz – die Auszeichnung als Züchter des Jahres mehr als verdient!
Auch auf dem Trakehner Hengstmarkt 2018 ist Rainer Kasch vertreten und stellt mit Ironic v. Ovaro und Impassion v. Undercover zwei Köranwärter, außerdem finden sich im Lot der Elitestuten die St.Pr.u.Pr.St. Inscription und die St.Pr.u.Pr.St. Ironie.

Viele weitere passionierte Trakehner Züchter aus Schleswig-Holstein präsentieren beim diesjährigen Hengstmarkt ihre Pferde. So ist das Gestüt Panker aus Panker Aussteller des Junghengstes Obama und des dreijährigen Tangolo

und Kristine Gehrmann-Arp aus Broderdorf stellt den lackschwarzen Hulapalu zur Sattelkörung vor. Jana von Rönne aus Trittau setzt im Lot der Reitpferde alle Hoffnungen auf ihren sechsjährigen Hengst Greenwich Park, gleiches tun Maja Kozian-Fleck und Monica Lindstedt aus Bordesholm, die den vielseitigen Allrounder Tourbillon in beste Hände verkaufen wollen. Cathrin Beckmann-Meßfeldt aus Norderstedt ist Besitzerin der Stute Bon voyage, die über beste züchterische wie sportliche Referenzen verfügt und Philip Koch aus Tasdorf stellt die fein zu reitende Halle Berry aus. Die Stutenkollektion wird unter anderem durch Pr.St. Nonia bereichert, Uwe Schwartz aus Luschendorf ist Züchter und Besitzer. Und auch bei den Jüngsten, den 18 zur Versteigerung kommenden Spitzenfohlen, haben viele ihre Heimat in Schleswig-Holstein: So möchte Renate Weber aus Hamburg den im Juni geborenen Hengst Ildiko

zu Bestpreisen verauktionieren lassen,
auf Sylt in Wennigstedt erblickte auf dem Hof von Franz-Jürgen Altmiks der Hengst Herzsturm

das Licht der Welt
und ebenfalls ein Inselkind ist Casanova,

der bei Johannes Christiansen in Wyk auf Föhr geboren wurde.
Der Trakehner Hengstmarkt ist und bleibt hippologisches Highlight im Norden – nicht nur aufgrund der besonderen Pferde, sondern auch, weil sich viele Pferdebegeisterte aus Schleswig-Holstein und rund um den Globus der Zucht der ältesten Reitpferderasse der Welt mit viel Passion und Hingabe verschrieben haben.
Wir aus dem Zuchtbezirk Schleswig-Holstein / Hamburg freuen uns ganz besonders über Ihren Besuch des Trakehner Hengstmarktes in Neumünster ! Bis nächste Woche !



Rieper Fohlenmarkt - so kennen ihn die älteren Trakehner Züchter noch ! In neuem Format findet er als "Trakehner Pferdemarkt Buchholz" weiterhin statt und wie schon seit vielen Jahren gewohnt, finden Sie hier eine große Auswahl an Fohlen, Jungpferden, Zuchtstuten und Reitpferden für jeden Geldbeutel.

Der Trakehner Verband schreibt dazu:'

Trakehner Traumpferd finden beim Pferdemarkt Buchholz
­ ­ ­
­ Der beliebte Trakehner Pferdemarkt mit dem Verkauf von Reitpferden, Jungpferden und Fohlen findet am Sonntag, den 30. September ab 11.00 Uhr auf der Reitanlage Behr in 21244 Buchholz i.d. Nordheide statt.
Hier warten edle Trakehner darauf, die Herzen ihrer neuen Besitzer zu erobern: Reitpferde mit Siegen und Platzierungen bis Klasse M, junge Talente, vorbereitet zur weiteren Ausbildung und Fohlen mit attraktiven Abstammungen. Dazu gehört der Schleifensammler, SIR ALFONSO, ein Sohn des international Grand Prix erfolgreichen Hengstes Insterburg, der unter einer jungen Amateurin siegreich in M-Dressuren ist, oder BELTANO, der Sohn des seinerzeitigen Siegerhengstes Kentucky, der startklar für Dressurprüfungen der Klasse L ist. Attraktiv sind zudem einige sportliche Nachwuchstalente mit solider Grundausbildung oder auch „Rohdiamanten“, deren Ausbildung sich auch zur späteren Weitervermarktung anbietet: Hier gilt es, Schätze zu entdecken und weiter zu veredeln – eine spannende Aufgabe für Profis wie auch für Freizeitsportler, die ihr eigenes Pferd selbst durch die Ausbildung begleiten wollen.
Etwa 15 Fohlen des Jahrgangs 2018 haben sich angemeldet, und ihre Abstammungen lesen sich wie das „who is who“ der angesagten Trakehner Spitzenvererber! Söhne und Töchter des Starvererbers Schwarzgold sind ebenso in Buchholz wie Nachkommen der jungen Väter Helium, Rhenium, Ivanhoe oder des Springhengstes Davidas. Für Liebhaber des arabischen Pferdes ist eine kleine Tochter des Pagur ox und einer Trakehner Mutter, die Gesamtsiegerin des großen Fohlenchampionats der Neuen Bundesländer in Graditz, hoch interessant. Die Fohlenkollektion bietet die Chance, die jüngsten Hoffnungsträger zu erwerben und ins Leben zu begleiten, sei es zur späteren Vermarktung oder als ganz persönliches „Herzenspferd“.
Interessenten können ihre Favoriten den ganzen Tag lang persönlich in Augenschein nehmen, vergleichen und probereiten. Oft kommen die angebotenen Pferde direkt aus Züchterhand. Das heißt für Kaufinteressenten: Der Lebensweg der Pferde ist transparent und im persönlichen Gespräch mit den Züchtern und Besitzern lässt sich viel über die jeweiligen Favoriten erfahren. Der Verkauf erfolgt übrigens direkt vom Verkäufer zum Käufer, ohne Zwischenhändler.
Der Verkaufstag beginnt um 11.00 Uhr mit der Präsentation aller Pferde und Fohlen, danach ist das Ausprobieren der Reitpferde in der Halle oder auf dem Reitplatz möglich und es darf nach Herzenslust gefachsimpelt und gehandelt werden! Durch die Präsentation führt der anerkannte Trakehner Hippologe und Fachautor Erhard Schulte.
Der Katalog ist jetzt online unter www.trakehner-verband.de
Anfahrt: Reitanlage Behr in 21244 Buchholz i.d. Nordheide, Lüneburger Straße 75; Buchholz ist erreichbar von der A1, Ausfahrt Dibbersen.
Übrigens:
Das oben abgebildete Schwarzgold - Fohlen der Familie Glissmann können sie dort ebenfalls käuflich erwerben.



Der Herbst ist gekommen, die Trakehner gehen aus ! Zur Einstimmung auf den bevorstehenden Hengstmarkt möchten wir uns nocheinmal treffen, um den vergangenen Trakehner Sommer ausklingen zu lassen. Wir freuen uns, Sie in dem zentral gelegenen Gasthof Carstens in Bordesholm zu leckeren Speisen, Getränken und gemütlichen Plausch begrüßen zu dürfen.
Wir treffen uns am
05. Oktober um 19.00 h
und bitten Sie/Euch, sich bis zum 01.10.bei
Barbara Lienau, Tel. 0171-8435519
und/oder Anja Heinrich, Tel. 0176-30443838 + -whats app- , email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(Neumünster) Wenn Tradition auf Moderne trifft und Spitzensport auf das Beste der Zucht – dann öffnet der Trakehner Hengstmarkt seine Tore! In diesem Jahr finden sich die edlen Ostpreußen vom 18. bis 21. Oktober in den altehrwürdigen Holstenhallen ein. Dann werden die besten Hengste der Population gekört und in den drei Auktionen die ganz Besonderen der Republik versteigert.

Und die Spannung steigt, denn nachdem die Auswahlkommission im August in ganz Deutschland die zweieinhalbjährigen Hengste, elitäre Reitpferde, hoffungsvolle Zuchtstuten und ausgesuchte Fohlen in Augenschein genommen hat, stehen nun – nach den letzten röntgenologischen und gesundheitlichen Untersuchungen – die Kollektionen für den 56. Trakehner Hengstmarkt fest.

39 Junghengste werden sich der Körkommission im Oktober präsentieren. Sie stammen von 22 verschiedenen Vätern ab. „Mit sechs Söhnen ist Millennium am häufigsten vertreten“, fasst Zuchtleiter Lars Gehrmann zusammen, „aber es gibt auch viele weitere hochinteressante Blutalternativen.“ Der lackschwarze Top-Sportler Schwarzgold v. Imperio entsendet vier Söhne zur elitären Körveranstaltung, mit jeweils drei Nachkommen warten der HLP-Reservesieger Ivanhoe, Prämienhengst Honoré du Soir und der Trakehner Siegerhengst von 2014, Sir Sansibar, auf. „Darüber hinaus haben wir in diesem Jahr ein schönes Sattelkörungslot mit fünf qualitätsvollen Hengsten“, so Gehrmann.

Traditionell werden auf dem Trakehner Hengstmarkt auch die Eliten der Reitpferde, Zuchtstuten und Fohlen versteigert. Die zehn Stuten sind größtenteils tragend und mit der Verbands- und Staatsprämie ausgezeichnet. Die 14 ausgewählten Reitpferde können fast alle Platzierungen im Sport vorweisen, außerdem sind drei vielseitig veranlagte Talente dabei. Das Lot der Jüngsten umfasst 18 Spitzenfohlen mit modernen und sportlichen Pedigrees, die in Typ, Exterieur und Bewegungsqualität Großartiges versprechen. Zur Versteigerung kommt außerdem, wie schon im vergangenen Jahr, ein Embryo – es handelt sich um einen Vollbruder oder eine Vollschwester zum Bronzemedaillengewinner der vierjährigen Hengste bei den Bundeschampionaten 2017, Freiherr von Stein.

Der Trakehner Hengstmarkt ist jedoch weit mehr als nur ein züchterisches Juwel im hippologischen Kalender. Er bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm, begeistert mit seiner großen Gala-Show am Samstagabend stets tausende Gäste und setzt mit dem Trakehner Freispringcup am Freitagvormittag und dem Finale des TSF-Dressurpferdechampionats am Sonntagmorgen sportliche Akzente.
Ein exklusives Veranstaltungs-Highlight bietet der Freitagabend – die Organisatoren haben Anja Beran gewinnen können: Die Ausbilderin kommt mit ihrem in der Fachwelt begeistert aufgenommenen multimedialen Vortrag „Blickschulung – pferdegerechte Ausbildung erkennen“ in die Holstenhalle.

Weitere Informationen zum 56. Trakehner Hengstmarkt finden Sie unter www.trakehner-verband.de

Der Trakehner Hengstmarkt gilt weltweit als schönste und stimmungsvollste Körveranstaltung. Neben der Junghengstkörung bieten zwei elitäre Auktionen die Chance, erstklassige junge Trakehner zu ersteigern. Die Auktionslots umfassen die gekörten und nicht gekörten Junghengste, Spitzenstuten für Zucht und Sport, eine Auswahl der besten Fohlen des Jahrgangs 2018 sowie erstklassige junge Reitpferde. Die Trakehner Gala-Schau am Samstagabend hat einen legendären Ruf und das umfangreiche Rahmenprogramm bietet Unterhaltung und Fortbildung rund um Zucht und Sport. Karten sind ab sofort bei der Holstenhallen GmbH zu bestellen, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anlässlich der  Stutenleistungsprüfung, die der Zuchtbezirk SH/HH auf dem Gestüt Hohenschmark durchführen konnte, präsentierte sich eine hervorragende Auswahl von Stuten den Richtern Markus Waterhues und Dierk Groth, sowie dem Fremdreiter Markus von Holdt.
Fast alle Stuten konnten mit sehr guten Grundgangarten, guter Rittigkeit und auch Dank der guten Vorstellung durch ihre Reiter traumhafte Ergebnisse erzielen.
Herzlichen Glückwunsch den Reitern, Züchtern und Besitzern dieser Pferde, so macht die Arbeit für unsere Trakehner doppelt Spaß und wir können stolz auf diese wunderbaren Stuten sein!
Vielen Dank den Richtern und dem Fremdreiter für Ihren Einsatz und ganz herzlichen Dank an Elisabeth C. Ahn und ihr gesamtes Team für die perfekten Bedingungen auf dem Gestüt Hohenschmark.

Rangierung und Ergebnisse der SLP

1. Miss Penny Pepper v. Millenium-Buddenbrock  8,94
2. Hohenschmarks Tabytha  v. Interconti - Elitär 8,66
3. Nonia v., Amourano - Heartbreaker  8,56
4. Bari v. Empire State - Connery  8,51
5. Cosima v. Centurio - 'Wolkenstein ( dt. Reitpferd )  8,19
6. Karla v. Sammi ( Edelbluthaflinger)  7,94
7. Burgfräulein v. Glücksruf I - Panchero AA  7,92
8. Golddiva v. Dimension AT - FS Don´t Worry ( dt. Reitpony ) 7,87
9. Jagellonica v. Special Memories - Ajbek  7,80
10. Melissa 7,68 v. Aaron - Almwind ( Haflinger ) 7,68
11. Herbströschen HP v. Rheinklang - Interconti 7,67
12. Landdeern v. Silvermoon - Buddenbrock 7,51
13. Bella v. Herbstkönig - Caprimond  6,87

Während allerorten nur noch von den Junghengsten, die auf der 'Trakehner Hengstkörung die ersehnte Anerkennung bekommen möchten, geredet wird, die Auswahlkommission zigtausend Kilometer zurücklegt, um ja die "richtigen" Youngster nach Neumünster zu bringen, sind unsere Stuten schon einen Schritt weiter. Behutsam vorbereitet und bestens gerüstet, treffen sie sich am 5. September um 09.00 h auf dem Gestüt Hohenschmark, um dort ihre Stutenleistungspfürung abzulegen. Diese Reifeprüfung ist notwendig, damit unsere Prämienanwärterinnen auch ganz offiziell ihren Titel tragen dürfen.
Wir freuen uns auf unsere schon gereiften Stuten und eine spannende Veranstaltung. Besucher sind immer herzlich willkommen - dann zeigen sich unsere Trakehner umso besser !
Das Einladungsschreiben für die Teilnehmer

 

Heitholm2017 17 FairmentHill Legretto 001 SW

Es geht wieder los .... die Hengstvorauswahlreise des Trakehner Verbandes beginnt am 14.August um 09.30 h auf Gestüt Heitholm bei Melsdorf ! Wir freuen uns auf Zuschauer.

Die Pressestelle des Trakehner Verbandes schreibt dazu :
(Neumünster) Vom 18. bis 21. Oktober findet in den Holstenhallen von Neumünster der 56. Trakehner Hengstmarkt statt. Hauptattraktion der legendären „fünften Trakehner Jahreszeit“ ist die Körung der Junghengste – und dort antreten zu dürfen, ist schon eine Auszeichnung für die zweieinhalbjährigen Youngster. Denn vor dem großen Auftritt im Oktober gilt es bereits, hohe Anforderungen zu erfüllen.

Die erste Hürde ist die erfolgreiche Vorstellung bei einem der acht Vorauswahltermine, bei dem die Kommission des Trakehner Verbandes die jungen Hengste auf hartem Boden, auf dem Schrittring sowie im Freilaufen und Freispringen beurteilt. Hier wird streng selektiert und nur ein Bruchteil der Aspiranten wird angenommen. Für diese gilt es, als nächstes einen strengen Gesundheitscheck inklusive umfangreicher Röntgenuntersuchungen zu bestehen. Die potenziellen Zuchthengste von morgen müssen klinisch und röntgenologisch einwandfrei sein, um bei der Körung antreten zu dürfen. Und dann liegen spannende Wochen vor den Pferden und ihren Ausbildern, denn zum Hengstmarkt müssen sie sich wohlerzogen, motiviert und in bester Verfassung zeigen.

Die Vorauswahlreise beginnt traditionell im nördlichsten Zuchtbezirk, in Schleswig-Holstein. Am 14. August ist das Gestüt Hof Heitholm in Melsdorf bei Kiel Gastgeber für die Trakehner. Hausherr Rainer Kasch ist stellvertretender Zuchtbezirksvorsitzender und selbst erfahrener und hocherfolgreicher Züchter. Am Tag darauf geht es in Westfalen weiter und bis zum 23. August absolviert die Auswahlkommission acht Termine im ganzen Bundesgebiet.

Die Reiseroute der öffentlichen Auswahltermine ist unter www.trakehner-verband.de online und Zuschauer auf allen Stationen willkommen.

Der Trakehner Hengstmarkt gilt weltweit als schönste und stimmungsvollste Körveranstaltung. Neben der Junghengstkörung bieten zwei elitäre Auktionen die Chance, erstklassige junge Trakehner zu ersteigern. Die Auktionslots umfassen die gekörten und nicht gekörten Junghengste, Spitzenstuten für Zucht und Sport, eine Auswahl der besten Fohlen des Jahrgangs 2018 sowie erstklassige junge Reitpferde. Die Trakehner Gala-Schau am Samstagabend hat einen legendären Ruf und das umfangreiche Rahmenprogramm bietet Unterhaltung und Fortbildung rund um Zucht und Sport. Karten sind ab sofort bei der Holstenhallen GmbH zu bestellen, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!